Bobath-Kurs 2018

Bobath: Grundkurs

Das Konzept wurde von dem Ehepaar Bobath erarbeitet und wird anhand von neurophysiologischem Wissen und therapeutischer Erfahrung ständig weiterentwickelt. Ziel der Behandlung ist das Wiedererlangen von Handlungsfähigkeiten. Die Analyse der beeinträchtigten Handlung unter Berücksichtigung von sensomotorischen und kognitiven Problemen und Umweltfaktoren führt zu einer individuellen Behandlung.

Das Ziel des Kurses ist es:

  • Auf der Basis der ICF die funktionelle Anatomie eines Patienten zu befunden und zu behandeln.
  • Die funktionellen Auswirkungen von Läsionen des ZNS zu verstehen, abnormale Bewegung zu beobachten und zu analysieren, wie man sie durch therapeutische Maßnahmen beeinflussen kann.
  • Die Prinzipien des motorischen Lernens, der motorischen Kontrolle, der Muskel- und Hirnplastizität als Grundlage für die Behandlung einzubeziehen.
  • Die theoretische Behandlungsprinzipien individuell an den Patienten in seiner Umgebung anzupassen.

Inhalte:

  • Einführung in das heutige Bobath-Konzept
  • Internationale Klassifizierung von Funktionalität, Behinderung und Gesundheit (IKF)
  • motorische Kontrolle / motorisches Lernen
  • Neurophysiologie / Neuropathologie
  • Neurophysiologische bei dem Wiedererlernen von motorischen Fähigkeiten
  • Normale Bewegung
  • Prinzipien der Befundaufnahme nach dem Bobath-Konzept
  • Behandlungsplanung und Behandlungsvorschläge
  • spezifsche Probleme, wie schmerzhafte Schulter, geschwollene Hand,
  • orofazialer Trakt, etc.
  • Lagerung des Patienten
  • Wiedererlernen von Bewegungsübergängen, Transfers, Arm- und Handfunktion, Gehen
  • Befund und Behandlung mit dem erlernten Konzept am Patienten

Termine:  

  • in PLANUNG  für 2018

Zielgruppen:

  • PhysiotherapeutInnen
  • ErgotherapeutInnen

Kosten: 1.550,00 €

Kursvoraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • 1 Jahr Berufserfahrung (Vollzeit)
  • Anerkennung der Teilnahmebedingungen der IBITA

Kursleitung: Lydia Wagenborg, 

Physiotherapeutin/Bobath-Instruktorin

Anmeldung: bitte telefonisch unter Tel.: 02043 276675

 

 

 

 

Stand: Oktober 2017